Western Digital stemmt die 3 TeraByte

19. Oktober 2010 | by Fritz Effenberger

Obwohl es theoretisch schon Festplatten mit 3 TeraByte Speicherkapazität gibt (von Seagate), waren diese ausgesprochen schwer zu kriegen. Das hat einen Grund: Aktuelle Betriebssysteme und Hardwareanordnungen schaffen maximal knapp über 2 TB. Mit eine viel grösseren Festplatte würde der PC nichtmal starten.

Deshalb bietet WD einen Workaround an: Mit jeder der neuen 2,5 oder 3 TB Caviar Green Harddisk kommt eine PCI Express Einsteckkarte mit einem Advanced Host Controller Interface (AHCI)-compliant Host Bus Adapter (HBA) darauf, an welche die Festplatte angeschlossen wird.

Und schon klappts mit dem Riesenspeicherplatz. Demnächst zu haben für je 190 bzw. 240 USD.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben