[SocialMedia] Erneute Datenschutz-Löcher: Facebook schon wieder am Pranger

19. Oktober 2010 | by TechFieber.de

 Datenschutz-Löcher: Facebook schon wieder am Pranger Das Internet-Netzwerk Facebook sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt, gegen den Datenschutz zu verstoßen. Nach Recherchen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» ermöglicht es der Onlinedienst, E-Mail-Kontakte von Nichtmitgliedern auszuforschen.

Allein mit einer E-Mail-Adresse ließen sich – auch ohne das Passwort zu kennen – bis zu 20 Personen ermitteln, mit denen der Besitzer der Adresse Kontakt hatte. Dies sei möglich, weil bei der Eröffnung eines Mitgliedskontos nicht geprüft werde, ob es sich tatsächlich um den Besitzer der angegebenen E-Mail-Adresse handele.

Erst Anfang des Jahres sei die Datensicherheit bei Facebook von der Stiftung Warentest als mangelhaft bezeichnet worden. Facebook hat inzwischen weltweit mehr als 500 Millionen Mitglieder. Politiker und Datenschützer hatten das Netzwerk in der Vergangenheit immer wieder wegen des Umgangs mit der Privatsphäre seiner Mitglieder kritisiert und ihm Verstöße gegen den Datenschutz vorgeworfen.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Antwort schreiben