Redmond kalt erwischt: Microsoft-Software-Boss Ray Ozzie tritt überraschend ab

19. Oktober 2010 | by TechFieber.de

 Microsoft-Software-Boss Ray Ozzie tritt überraschend ab Der Softwarechef des US-Computerriesen Microsoft, Ray Ozzie, hat überraschend seinen Rücktritt angekündigt. Das teilte Microsoft-Chef Steve Ballmer in einer Rundmail an die Mitarbeiter des Unternehmens mit. Ozzie werde demnach für eine „Übergangsphase“ bei Microsoft bleiben und sich dabei vor allem auf den Unterhaltungsbereich des Unternehmens konzentrieren, so Ballmer weiter. Ozzie übernahm den Posten des Software-Chefentwicklers im Jahr 2006 von Microsoft-Gründer Bill Gates. Die Stelle soll laut Ballmer nicht neu besetzt werden. Der Rücktritt von Ozzie ist auch ein Zeichen für Microsofts zukünftige Fokussierung auf Cloud-Computing und Datenverwaltung im Internet und die Abwendung von traditionellen Software-Installationen.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Comment (1)

  1. ingo says:

    Schlecht für Microsoft, dass der Laden nun seinen „Chief Software Architect“ verliert und damit einen weiteren Topmann. Gleichzeitig ist das aber gut für die „Blogosphäre“, denn da war Ray Ozzi ja über viele Jahre eine wichtige Stimme in Sachen Software und soll das nun ja wieder werden.

Antwort schreiben