Die Medienrevolution geht weiter: Amazon führt neues Buchformat ein

15. Oktober 2010 | by Fritz Effenberger

Sign of the 21sten Jahrhunderts: Sowohl die Kurzgeschichte als auch der klassische, „bürgerliche“ Roman haben ihre Wurzeln tief in der Entwicklungsgeschichte der Drucktechnik. Einmal bis 10.000, zum andern deutlich mehr als 50.000. Und dazwischen konnten sich die Novelle nie richtig durchsetzen. Bis jetzt. Amazon führt nämlich ein neues Format ein: „Kindle Singles“. Richtig, im digitalen Zeitalter ist ein Text eben so lange wie er ist, und kann den dafür angemessenen Lieferpreis bekommen. Und Garantien bieten wie „Buy Once, Read Everywhere“, also einmal kaufen und auf alle Devices downloaden, die man irgend zum Lesen benutzen möchte. Nein, den Tod des Buchs bedeutet die digitale Revolution nicht. Aber den Tod überkommener, veralteter Denkweisen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben