[Greentech] Windhalme sollen Turbinen ersetzen

14. Oktober 2010 | by Fritz Effenberger

Windturbinen sind nicht jedermanns Geschmack (ich mag sie zum Beispiel), trotzdem aber generell eine zukunftssichere Technik. Was könnte man daran verbessern? Das New Yorker Designstudio Atelier DNA schlägt „Halme“ aus kohlenstofffaserverstärktem Kunstharz vor, die auf Betonfundamenten stehen, am Boden 30 cm und in 55 Metern Höhe noch 5 cm dick sind. Wind bringt die Halme zum Schwanken, so dass über piezoelektrische Elemente im Inneren Strom erzeugt wird. Die Designer dachten sich LED-Lampen an der Spitze der Halme, die dann anzeigen, ob die Windfarm in Betrieb ist. Ich finde, jemand sollte schnellstmöglich so eine Windhalmfarm bauen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben