iParlament: Bundestag erlaubt jetzt Nutzung von Apple iPad Tablets im Plenum – Laptops weiter tabu

8. Oktober 2010 | by TechFieber.de

 XXX logo
Der Bundestag erlaubt den Bundestagsabgeordneten ab sofort die Nutzung von tragbaren Tablet-Computern im Plenum. Das meldet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Mitglieder des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung. Danach dürfen die Abgeordneten auch ihre Reden von Tablet-Computern wie beispielsweise dem iPad des US-Herstellers Apple ablesen. Die Entscheidung sei im Ausschuss einstimmig gefallen, hieß es. Die FDP begrüßte die Entscheidung.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Fachmann für Neue Medien, Manuel Höferlin, sagte der „Bild“-Zeitung: „Das ist eine absolut zeitgemäße Entscheidung. Sie zeigt, dass der Bundestag mit der technischen Entwicklung Schritt hält.“ Mit dem FDP-Abgeordneten Jimmy Schulz hatte am 10. Juni 2010 erstmals ein Parlamentarier eine Rede im Bundestag vom iPad abgelesen. Anschließend hatte das Bundestagspräsidium eine generelle Klärung gefordert.

koh/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple iPad“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben