[Studie] Grenzenloses Kinder-Gaming: Zwei Drittel der sechs- bis 14-Jährigen dürfen unbegrenzt am PC daddeln

6. Oktober 2010 | by Denise Kohmann

 [Studie] Kinder-Gaming: Zwei Drittel der sechs- bis 14-Jährigen können unbegrenzt am PC daddeln
Fast zwei Drittel der sechs- bis 14-jährigen Kinder in Deutschland (63 Prozent) dürfen soviel am Computer spielen wie sie wollen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine Umfrage der Kinder-Online-Plattform Panfu. Demnach haben Eltern Computerspiele lediglich bei 15 Prozent der Kinder auf eine Stunde oder weniger pro Tag beschränkt.

Als Lieblingsbeschäftigung am Computer gaben die befragten Kinder das Chatten an. Knapp die Hälfte (45 Prozent) verbringt die Freizeit gerne mit digitalem Plaudern. An zweiter Stelle folgen Computerspiele (33 Prozent). Nur drei Prozent hingegen nutzen den Computer am liebsten um zu lernen.

koh/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gaming“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben