Microsoft stoppt Live Spaces, schickt Nutzer zu WordPress

29. September 2010 | by Fritz Effenberger

Der Niedergang Roms, neue Ausgabe. Microsoft, lange Zeit als Dunkles Imperium mit seiner Hauptstadt Redmond, Seattle, gefürchtet und gefeiert, schiebt weniger lukrative Provinzen an aufstrebende Barbarenstaaten ab.

In diesem Fall das Blog-Angebot Live Spaces, und zum Web-2.0-Abräumer WordPress (Disclaimer: Auch dieses Blog läuft mit WordPress). Für die Nutzer ein klarer Gewinn, WordPress ist einfach eine tolle Plattform. Für Microsoft allerdings ist es eine Wendepunkt von historischem Ausmass: Ein Microsoft Service, der nicht mit Microsoft Software läuft. Wird das Schule machen? Wird Windows, in 100 Jahren von heute an, Linux mit einem Microsoft-Farbschema sein?

[Link+Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben