[IFA] Nachlese, die vierte: Fast verlorene Erinnerungen – historisches HDTV

28. September 2010 | by Gerhard Bachleitner

tv hdtv philips
Eine Abteilung der FKTG (Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft) widmet sich der Sicherung wertvollen Archivmaterials (vgl. des Autors Anregung bereits 2007 in: Fernseh-Informationen 9/2007, S. 22). Der Titel 25 Jahre HDTV in Europa mochte den heutigen und vor allem jüngeren IFA-Besucher irritieren, aber er ist zutreffend.

1985 wurde, alsbald durch das EU-Projekt Eureka 95 gefördert, europäisches HDTV betrieben, aufgescheucht, muss man sagen, durch das japanische, ebenfalls analoge HD-Projekt MUSE. Die Furcht, zu 60 Hz Bildfrequenz vergewaltigt zu werden, führte zur europäischen Norm 1250 Zeilen mit 50 Hz. Im Laufe der Jahre wurde die komplette Produktionskette aufgebaut. Es gibt den Staatsbesuch Gorbatschows in HD, die Feiern der deutschen Einheit 1990, olympische Spiele, Fußball-WM usw.

Als Eureka 95 mit Erreichen des Jahres 1995 abgeschlossen wurde, war die Operation gelungen, der Patient aber tot. Das Digitalfernsehen hatte sich als Entwicklungsziel davorgeschoben und verzögerte den (deutschen) HD-Regelbetrieb um 15 Jahre.

FKTG Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft Logo

Rainer Bücken hat verdienstvoll 600 Stunden Programmmaterial gesammelt und gerettet, für das sich die Sender und Produzenten nicht mehr interessierten oder von dem manches schon vernichtet war. Die nun anstehende Migration in die Digitalität ist nicht einfach, weil dazu die analogen Abspielgeräte beschafft und sachkundig eingestellt werden müssen und die MAZ-Bänder durch die Lagerung teilweise auch gelitten haben. Die erste Überspielung, die wir am Stand sehen konnten, war durchaus noch fehlerbehaftet, doch bei der Archivfassung, die gegen Jahresende auf Bluray herauskommen soll, will man die Mängel beseitigt haben.

Alle Artikel der IFA-Nachlese-Serie von Gerhard Bachleitner findet Ihr hier bei TechFieber.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt IFA“ und zum „Schwerpunkt TV2.0“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben