[Music] Renaissance für Vinyl: Schallplatten boomen wieder – MP3-Trend zum Trotz

27. September 2010 | by Denise Kohmann

Schallplatte vinyl Music]Renaissance für Vinyl: Schallplatten boomen wieder - MP3-Trend zum Trotz

Totgesagte leben eben doch viel länger: Obwohl digitale Aufnahmen das Musikgeschäft dominieren, erfahren die Vinyl-Schallplatten inzwischen einen unerwarteten Zuspruch von Musikliebhabern. Bei physischen Tonträgern nehmen CDs zwar nach wie vor den Löwenanteil ein, aber ihr Absatz geht seit 2001 schrittweise zurück.

Der Verkauf von Langspielplatten aus Vinyl (33 1/3 Umdrehungen pro Minute) sei hingegen seit 2006 um über 200 Prozent gestiegen, berichtet die Marktforschungsgesellschaft Nielsen Entertainment.

2009 war das beste Jahr für LPs seit Nielsen sie überhaupt in seine Statistik einbezieht. Digitale Musikformate haben ihren Umsatz seit 2004 auf zuletzt jährlich 4,3 Milliarden Dollar verzehnfacht. Aber CD-Alben sind in den USA allein in der ersten Jahreshälfte 2010 um 18 Prozent gefallen: ein Minus von 24 Millionen Stück. Die gut 2,5 Millionen in den USA verkauften Vinyl-Alben konnten den Verlust nicht ausgleichen.

Insgesamt setzten Musikverlage im Jahr 2009 weltweit 7,2 Prozent weniger um. Trotzdem ist das Comeback der LP für die Musikbranche eine erfreuliche Renaissance. Einige Plattenfirmen gehen dazu über, audiophile Kunden mit neuen Verkaufsstrategien zu locken: Zahlreichen neuen Vinyl-Alben liegt ein Download-Code bei – die digitale Version bekommt der Käufer gratis dazu.

[koh/dapd / Foto: 1suisse via Flickr/cc]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Music“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben