Warum Nokia kein Android verwenden will

21. September 2010 | by Fritz Effenberger

Der nach wie vor grösste Handy-Hersteller der Welt, Nokia, will nicht auf den Android-Zug aufspringen. Auch wenn andere Smartphone-Produzenten mehr und mehr auf das Google-Telefon-Betriebssystem setzen, will der Branchenbehemoth eigene Software behalten. Anssi Vanjoki, der zweite Mann im Mobile Solutions Unit, schildert die Begründungslage mit sehr, sehr pittoresken Worten: Jetzt auf Android zu wechseln, meint der Finne, sei ungefähr so sinnvoll wie sich im Winter in die Hose zu pinkeln, damit man es für kurze Zeit warm habe. Gut, dann hätten wir das jetzt auch geklärt. Vielen Dank, Herr Vanjoki, für Ihre detaillierten Ausführungen.

[Link] [Pic Paul May cc by]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben