[TechPraxis] Gladinet Cloud: Kostenloses Tool bringt Online-Speicherorte auf den PC

16. September 2010 | by TechFieber.de

Gladinet CloudKostenlosen Speicherplatz im Web gibt es von vielen Anbietern. Das Hoch- und Herunterladen von Dateien ist allerdings umständlich, wenn man dafür immer erst die Webseite des Anbieters aufrufen muss. Abhilfe verspricht ein kleines, kostenloses Tool.

Das Tool integriert die Online-Festplatten in den Windows Explorer und zeigt sie genauso an wie die PC-Festplatte oder einen USB-Stick. Das englischsprachige Programm mit der Bezeichnung Gladinet Cloud zeigt eine Auswahl von Anbietern wie SkyDrive von Windows Live (Microsoft), Google Docs oder «box.net».Weitere Server lassen sich über FTP oder WebDav registrieren. Die jeweiligen Speicherorte müssen noch «gemounted» werden, damit sie im Betriebssystem ihren Platz finden. Dafür muss jeweils ein kleines Plugin heruntergeladen und installiert werden.

Nach der Anmeldung mit Benutzername und Passwort wird der Datenspeicher im Internet im Windows Explorer dargestellt. Diese Anmeldung ist nur ein einziges Mal erforderlich, die Software speichert die Zugangsdaten in einer verschlüsselten Datei. Der Online-Speicherplatz w ird vom Explorer genauso behandelt wie die lokale Festplatte: Dateien lassen sich direkt im Dateimanager öffnen, kopieren, umbenennen oder mit «Drag and Drop» verschieben.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ und zum „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben