Korruptions-Affäre zum Trotz: Rene Obermann soll Telekom-Chef bleiben

16. September 2010 | by Alex Reiger

Korruptions-Affäre zum Trotz: Rene Obermann soll Vorstandschef bei Telekom bleiben

Der Vertrag von Telekom-Vorstandschef René Obermann soll nach Informationen der Süddeutschen Zeitung von heute morgen noch im Herbst um fünf Jahre verlängert werden. Darauf hat sich der Aufsichtsrat kürzlich verständigt. Nach Angaben aus Konzernkreisen will der Aufsichtsrat an dem Konzernchef festhalten.

Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hatte Anfang September seinen Kollegen vorgeschlagen, an Obermann festzuhalten und ihm alsbald einen neuen Vertrag zu geben. Sein Vorschlag traf bei allen Kontrolleuren auf Zustimmung. Daran hat sich bis heute nach Angaben aus Konzernkreisen nichts geändert. „Es gibt niemanden, der an seinem Stuhl sägt“, heißt es dort.

ari/dts

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben