[IFA] VideoWeb und Eutelsat KabelKiosk kooperieren bei HbbTV

2. September 2010 | by TechFieber.de

IFA Showcase fuer erste HbbTV-Anwendungen und Produkte fuers deutsche Kabel – Vermarktungsstart von KabelKiosk interaktiv und der VideoWeb-Kabelbox noch in diesem Jahr – Vorreiterrolle in Europa

Koeln, Karlsruhe, 2. September 2010 – Fernsehen und Internet wachsen noch enger zusammen. Der Eutelsat KabelKiosk und der Karlsruher Hybrid-Receiver- und TV Portal-Spezialist VideoWeb arbeiten ab sofort bei innovativen HbbTV-Loesungen zusammen. Einen Showcase mit HbbTV-Anwendungen und einem ersten Produkt fuer den deutschen Kabelmarkt stellen die Kooperationspartner auf der IFA im Rahmen der Fachausstellung TecWatch in Halle 8.1 am Stand 22 vor. Darueber hinaus plant Eutelsat – im Verbund mit der HbbTV-Kabelbox von VideoWeb – noch vor Ende 2010 den Start der Applikation KabelKiosk interaktiv. Damit ist der Eutelsat KabelKiosk derzeit der erste TV-Plattformbetreiber in Europa, der noch in diesem Jahr das hybride und interaktive Fernsehen auf Basis von HbbTV im Kabel vermarkten wird.

In dieser Kooperation haben sich zwei fuehrende Innovatoren im deutschen Markt zusammengetan, um mit ihren Loesungen gemeinsam eine Bruecke zwischen Fernsehen, interaktiven TV-Anwendungen sowie Internetanwendungen und –inhalten im Kabel zu schlagen und die Entwicklung von HbbTV-Loesungen voranzutreiben. Die KabelKiosk interaktiv Anwendung mit ihren umfassenden Diensten und Abrufinhalten wie etwa Webshops sowie Portale fuer Netzbetreiber und die Wohnungswirtschaft ergaenzen sich ideal mit den HbbTV-Inhalten des VideoWeb-Portals. KabelKiosk Partner erhalten durch den gleichzeitigen Zugriff auf VideoWeb HD-Kino und die KabelKiosk VoD-Plattform ein vielfaeltiges, attraktives VoD-Angebot fuer die Vermarktung. Der Ausbau mit begleitenden Diensten zu KabelKiosk Sendern und das Einbinden von HbbTV-Applikationen weiterer Anbieter ist vorgesehen.

„Eutelsat unterstreicht mit der geplanten Einfuehrung einer HbbTV-konformen Plattform in enger Kooperation mit VideoWeb die Flexibilitaet, Offenheit und Innovationsstaerke des KabelKiosk und ist damit der derzeit wichtigste Treiber von HbbTV und dem hybriden, interaktiven Fernsehen im deutschen Kabel. Dank der jetzt vereinbarten Zusammenarbeit mit VideoWeb koennen dann alle interessierten Netzbetreiber und Partnersender mit Eutelsat den naechsten Schritt auf dem Weg des hybriden Fernsehens gehen. Sie erhalten damit die Moeglichkeit, ihren Kunden und Zuschauern neben interaktiven Diensten und VoD, eigene neue Inhalte zu praesentieren und sich neue Umsatzquellen zu erschliessen“ sagte Martina Rutenbeck, Geschaeftsfuehrerin der Eutelsat visAvision GmbH.

„VideoWeb freut sich sehr, die Partnerschaft mit Eutelsat Kabelkiosk bekanntgeben zu koennen“, sagt Matthias Greve, CEO VideoWeb, „hybride Kabel-Receiver erweitern den klassischen Kabelanschluss mit interaktiven Applikationen. VideoWeb bringt in die Partnerschaft mit Eutelsat KabelKiosk seine besondere Settopboxen-, TV-Portal- und Inhalte-Kompetenz sowie alle Vorteile der Kombination dieser drei Kernbereiche mit ein.“

####

Ueber Eutelsat visAvision GmbH

Die Eutelsat visAvision GmbH, Koeln, eine 100-prozentige Tochter der Eutelsat S.A., Paris, betreibt mit dem KabelKiosk die erste unabhaengige und voll integrierte digitale Programm- und Dienste-Plattform fuer Kabelnetze in Europa. Der KabelKiosk ermoeglicht die einfache und kosteneffiziente Verbreitung deutscher und multinationaler TV-Programme in Kabelnetzen. Netzbetreiber und Wohnungsbau-unternehmen koennen ihren Kunden und Mietern aus dem Angebot des KabelKiosks bei voller Kontrolle ihrer Endkunden eigene digitale TV-Pakete zusammenstellen. Eutelsat KabelKiosk uebernimmt dabei im Rahmen eines Rund-Um-Servicepaketes alle technischen Dienstleistungen von der Klaerung rechtlicher Fragen, der Verschluesselung der Sender, bis hin zur Zufuehrung der Programme an die Kabelkopfstationen per Satellit. Im Free-TV Bereich bietet KabelKiosk interessierten Netzbetreibern das Paket BasisHD mit fast 40 digitalen Free-TV Sendern in SD-Qualitaet sowie den fuenf Sendern RTL HD, VOX HD, Pro7 HD, Sat.1 HD und kabel1 HD in hochaufloesender Qualitaet an, um die Digitalisierung im Kabel zu forcieren. Der Pay-TV Bereich umfasst eine umfangreiche Auswahl an deutsch- und fremdsprachigen Sendern. Erstklassige deutschsprachige Unterhaltung bietet das grosse FamilyXL Paket sowie die Promotionpakete Lifestyle, Doku & News, Music & Emotion, Fun & Sports und das Paket MTV Tune-Inn. Die fremdsprachigen Bouquets adressieren mit aktuell 32 Sendern neun Zielgruppen in den Sprachen: Tuerkisch, Russisch, Polnisch, Italienisch, Franzoesisch, Serbisch, Englisch, Portugiesisch und Spanisch. Zusaetzliche Informationen unter www.kabelkiosk.de.

Ueber VideoWeb

Flachbildschirme ziehen ins Wohnzimmer ein. Fernsehen wird digital und mit HDTV hochaufloesend. UEber 22 Millionen Haushalte haben in Deutschland einen schnellen DSL-Anschluss. Der Flachbildfernseher wird in den naechsten Jahren ein multimediales Terminal, das neben dem klassischen Fernsehen eine Vielzahl von neuen Anwendungen ermoeglicht. In diesem neuen Segment agiert VideoWeb. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe entwickelt Produkte, Anwendungen und Services, die die Funktionalitaeten des Fernsehers deutlich ausbauen. Das permanent erweiterte VideoWeb-TV-Portal schlaegt die Bruecke zwischen Fernsehen, Interaktiven TV-Anwendungen sowie Internet-Anwendungen und -Inhalten. Der HD+-faehige hybride Satelliten-Receiver VideoWeb 600S gibt ca. 25 Millionen Haushalten mit Flachbildschirm-TV die Moeglichkeit, diese neuen Funktionen und Standards nachzuruesten. Weitere Informationen im Internet unter www.videoweb.de.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben