Toshiba: Speicherchips in 24nm-Technik

31. August 2010 | by Fritz Effenberger

Um zu ermessen, was 24 Nanometer Leiterbahnbreite bedeutet, muss man sich einfach 40.000 von solchen Leitern nebeneinander auf einer Platine vorstellen. Dann hat man einen Millimeter zusammen. So klein sind derzeit die Innereien von Computerchips. Noch dazu hat Toshiba hier die Krone des Zwergenreiches errungen, weil andere Firmen 50 bis 100 % mehr Platz benötigen, um Daten von einer Ecke eines Chips in die andere zu bringen. Prompt gehen 8 GB in einen winzigen Speicherblock, der jetzt gerade in Massenproduktion geht. Die 32 GB Chips kommen dann in Kürze, sagt Toshiba. Und in einen üblichen USB-Stick passen eine ganze Handvoll davon. Sehr schön.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben