Grafikkarten: Der Markenname ATI verschwindet

30. August 2010 | by Fritz Effenberger

Es ist offiziell. Vier Jahre nach dem Kauf des kanadischen Grafikchipentwicklers ATI durch Prozessor-„Chimpzilla“ AMD verschwindet der Brand. Die grafischen Chips und Karten heissen ab sofort „AMD Radeon“. Und auch einfach nur „Radeon“. Das erscheint durchaus sinnvoll, will AMD doch sowohl kombinierte CPU-GPU-Mehrkern-Prozessoren unter dem eigenen Label als auch reine Pixelbeschleuniger für PCs mit Intel-Motor anbieten.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben