Schwere Vorwürfe: WikiLeaks-Gründer Julian Assange wegen Vergewaltigungs-Vorwurf verhaftet

21. August 2010 | by Denise Kohmann

julian assange wikileaksTiefer Fall eines Enthüllungs-Stars oder nur eine böse Diffamierungs-Kampagne der US-Militärs?

Der Wikileaks-Chef und Gründer Julian Assange soll in Schweden eine junge Frau vergewaltigt haben. Eine weitere Frau soll zudem von dem 39-jährigen sexuell belästigt worden sein – der Wahl-Skandinavier und gebürtige Australier weist jedoch alle Vorwürfe scharf zurück.

Dennoch: Die örtliche Polizei bei Enköping bestätigte die Vorwürfe – es wurde Haftbefehl erlassen.

Assange war die letzten Wochen durch die Veröffentlichung von geheimen Dokumenten zum Afghanistan-Krieg über sein Online-Portal „Wikileaks“ in die Schlagzeilen gerückt.

Verschwörungstheoretiker munkeln jetzt nach den Vergewaltigungs-Vorwürfen, dass die US-Armee hinter den Vorwürfen gegen Assange stecken könnte. Schließlich hat der 1971 geborene Julian Assange die US-Militärs mit der Veröffentlichung tausender Geheim-Dokumente zum Afghanistan-Einsatz massivst in Bedrängnis gebracht.

Vorwürfe WikiLeaks Gründer Julian Assange Vergewaltigung

Siehe: CNN: WikiLeaks founder Julian Assange charged in Sweden with rape and molestation, prosecutor’s office says. Titel „Der Spiegel“ zur Wikileaks-Enthüllung zum Afghanistan-Krieg

Foto: AdamFeuer/cc

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Wikileaks“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Antwort schreiben