[techTipp] Besser DVD brennen: Fehlerrate steigt bei hohen Brenngeschwindigkeiten

20. August 2010 | by TechFieber.de

dvd brenner LG gsa_h42n

Die maximale Brenngeschwindigkeit führt beim Beschreiben von Rohlingen häufig zu schlechter Qualität. Zu diesem Ergebnis kam die Zeitschrift «Computerbild» (Heft 7/2010) bei einem Test von 52 Sorten von DVD-Rohlingen und 17 Blu-ray-Discs. Demnach steigt die Fehlerrate ab 16-fachem Brenntempo stark an. Zwar kommen die meisten Abspielgeräte dank einer Fehlerkorrektur auch mit fehlerhaften Datenträgern zurecht.

Doch wenn Kratzer oder Fingerabdrücke hinzukommen, sind auch sie irgendwann überfordert.Im Bereich der DVD+R-Rohlinge ging der Testsieg an JVC. Die Rohlinge vom Typ DVD+R 1-16x Premium kosten pro Stück 0,53 Euro. Die besten Ergebnisse im Bereich DVD-R wurden mit Rohlingen vom Typ TDK DVD-R 1-16x erzielt (0,52 Euro pro Rohling). Bei den Zweischicht-DVDs siegten die DVD+R DL 8x (1,25 Euro) und die DVD-R DL 8x (1,80 Euro) von Verbatim. Sie boten die beste Speicherqualität. Außerdem waren sie unempfindlich gegen Kälte, Hitze und Sonnenlicht.

Verbatim errang auch bei den Blu-ray-Rohlingen beide Testsiege. Die 25 Gigabyte fassenden BD-R 25GB 4x (5,50 Euro pro Stück) und die BD-R DL 50 GB 2x (12,40 Euro) landeten laut Testurteil mit einigem Abstand an der Spitze. Sie boten die beste Speicherqualität und harmonierten mit den im Test verwendeten Brennern am besten.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben