[techPraxis] Fehler im Wörterbuch von Microsoft Word korrigieren

16. August 2010 | by TechFieber.de

MS word  techPraxis Fehler  Word Wörterbuch

Eingetippte Begriffe schlägt Word im eigenen Wörterbuch nach – und kann Tippfehler in der Regel zuverlässig korrigieren. Es kann aber passieren, dass dort ein falsch geschriebener Begriff landet. Der kann mit ein paar Klicks entfernt werden.

Bemängelt Word einen eigentlich korrekt geschriebenen Begriff als fehlerhaft, weil er noch nicht im Wörterbuch enthalten ist, lässt sich das Wort bei der Rechtschreibprüfung ins Wörterbuch übernehmen – damit es in Zukunft erkannt wird. Manchmal landen aber auch falsch geschriebene Begriffe im Wörterbuch, ein versehentlicher Klick reicht schon aus.

Mit einem Trick lassen sich falsch geschriebene Begriffe wieder aus dem Wörterbuch entfernen. Dazu unter Word 2000 und 2003 den Befehl «Extras | Optionen» aufrufen und ins Register «Rechtschreibung und Grammatik» wechseln. Dort ein Klick auf «Benutzerwörterbücher», das Wörterbuch auswählen und ein weiterer Klick auf «Ändern». Jetzt den unerwünschten Eintrag in der Liste markieren und auf «Löschen» klicken. Abschließend die Änderung zwei Mal mit OK bestätigen.

Ab Word in die Word-Optionen wechseln und im Bereich «Dokumentprüfung» jeweils ein Klick auf «Benutzerwörterbücher» sowie «Wordliste bearbeiten». Nun ist die versehentliche Eintragung auf Nimmerwiedersehen verschwunden

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechPraxis“ bei TechFieber

Comment (1)

  1. Zoran Vucic says:

    Ich benutze MS Word schon seit Jahren nicht mehr. Ich finde Open Office einfach intuitiver und gratis ist es ja auch noch ;) Das Wörterbuch von Microsoft Word nutzte ich auch nie. Also vermisse ich die Korrektur-Funktion auch nicht. Und ehrlich gesagt reichen heutzutage wo man immer mehr chattet und twittert und so doch so oder so ganz einfache Text-Programme wie „Write“ unter Windows völlig aus. Die komplexen Funktionen von Word sind doch höchstens noch was für Sekretärinnen, die Serienbriefe rauslassen müssen oder Druckereien bzw. Setzereien.

Antwort schreiben