Insider: ATI Radeon HD 6000 noch in diesem Jahr

16. August 2010 | by Fritz Effenberger

Wie die taiwanische Gerüchteküche Digitimes in Taipeh von „Quellen bei Grafikkartenherstellern“ erfahren hat, will AMD in Kürze kräftig auf die Preisbremse treten und die aktuelle 5000er-Grafikkartenreihe deutlich günstiger abgeben. Um die Konkurrenzfähigkeit zu stärken.

Dazu gibt es Änderungen bei der kommenden, 6000er-Generation der beliebten Radeon-Grafikkarten. Weil die ausführende Halbleiterschmiede TSMC den 32nm-Herstellungsprozess ausfallen lässt und statt dessen auf den noch effizienteren 28nm-Prozess wechselt, soll die derzeit eingesetzte Produktionstechnik länger als geplant genutzt werden; im Oktober würde dann die neue Produktreihe angekündigt. Wir erwarten für die 6000er keine drastischen Preissenkungen, dafür aber klare Performancegewinne bei sinkendem Stromverbrauch.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben