[Test] Billiger Drucken: Alternativ-Tinte und Nachfüllsets für Drucker bestens geeignet

14. August 2010 | by TechFieber.de

 drucker tinte refill sparen  Druckertinte von Fremdherstellern ist gut und günstig: Die alternativen Patronen oder Nachfüllsets sind meist alltagstauglich und kosten im Vergleich zur Originaltinte um bis zu 90 Prozent weniger, so ein Test der Zeitschrift «c’t» (Heft 18/2010).

Nur bei den billigsten Produkten müssen Verbraucher wegen möglicher mangelnder Textschärfe, Wischfestigkeit und Lichtbeständigkeit kritisch sein. Qualitativ hochwertig sollte die Tinte in jedem Fall sein, wenn wichtige Dokumente oder Fotos ausgedruckt werden. Kommt das nur selten vor, kann es besser sein, für Abzüge und Ausdrucke einfach zum Fotolabor oder zum Copyshop zu gehen, raten die Tester. Für das Gros der täglich anfallenden Ausdrucke wie Wegbeschreibungen, Notizen oder Konzeptdrucke lohne teure Tinte aber nicht.

Traditionell ist das Angebot an Alternativtinten für Drucker von Brother, Canon und Epson am größten. Im Test kosteten 30 Urlaubsfotos mit einem Epson-Drucker und Originaltinte beispielsweise mehr als zwölf Euro, mit Alternativtinte nur noch fünf. Der Konzeptdruck von 200 Seiten mit einem HP-Gerät schlug mit fast zehn Euro zu Buche, mit Alternativtinte lag der Preis bei weniger als fünfzig Cent.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Comment (1)

  1. Danke für den Tipp! Ich bin schon seit längerer Zeit am Überlegen, ob ich nicht mal billigere Tinte ausprobieren sollte. Aber bisher hatte ich die Befürchtung, dass die Qualität dann deutlich schlechter wird. Gut zu wissen, dass auch günstige Tinte nicht unbedingt schlechter ist.

Antwort schreiben