[Mobilfunk] Studie: Weltweiter Handy-Absatz steigt weiter – Smartphone-Boom sei Dank. Nokia bleibt #1 vor Samsung

12. August 2010 | by Alex Reiger

 handy boom studie wachstum wächst Viele, viele bunte Multimedia-Handys: Der weltweite Absatz von Mobiltelefonen ist im 2. Quartal 2010 weiter angestiegen. Jedoch soll der starke Wettbewerb zu sinkenden Preisen geführt haben – so das IT-Marktforschungs-Unternehmen Gartner heute morgen. Der Studie nach bleibt der strauchelnde Handy-Riese Nokia weltweit der größte Hersteller vor Samsung.

Unterm Strich sollen zwischen April 2010 und Ende Juni 2010 über 325 Millionen Mobil-Telefone ausgeliefert worden und damit 13,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Absatz von Smartphones legte den Angaben zufolge sogar um 51 Prozent auf 61,6 Millionen Stück zu.

Trotzdem sanken die Durchschnittspreise. Gartner verwies auf den starken Wettbewerb und den höheren Wert des US-Dollars gegenüber dem Euro. Einige Unternehmen hätten zudem versucht, durch niedrige Preise Marktanteile bei Billighandys zu gewinnen.
Der Marktanteil des Weltmarktführers Nokia sank im zweiten Quartal von 36,8 auf 34,2 Prozent. Hingegen konnte Samsung den Marktanteil leicht auf 20,1 Prozent steigern. Der Marktanteil der drittplatzierten LG sank hingegen von 10,7 auf 9,0 Prozent.

Überblick: Der weltweite Handyabsatz im zweiten Quartal

handy absatz zahlen mobile markt gartner studie

tf/ari/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ und „Schwerpunkt Handy“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben