[Video] Soft-Porno-Star stürzt HP-Chef Mark Hurd: Jodie Fisher versuchte sich als Sexfilm-Sternchen und TV-Soap-Heldin

9. August 2010 | by TechFieber.de

Die Affäre um den zurückgetretenen HP-Chef Mark Hurd wird immer peinlicher. Nun sind Video-Compilations der Frau im Netz aufgetaucht, die für HP als „Beraterin“ mit bis zu 10.000 Dollar Tagesgage arbeitete und dann Ceo Mark Hurd der sexuellen Beslästigung bezichtigte – was den Biedermann/Langweiler Hurd nach Vertuschungsversuchen den Chef-Sessel beim größten Computer-Hersteller der Welt kosten sollte.

Im Film-Portfolio der besagten Jodie Fisher, die bei Hewlett-Packard dafür engagiert war, Führungskräfte „zusammenzubringen und zu  unterhalten“ („make them feel comfortable“), befinden sich so illustre Soft-Porno-Streifchen wie „Sheer Passion“, „Body of Influence 2“, „Tough Love“ oder „Intimate Obsession“ … siehe Jodie Fisher bei IMDB.

[Link]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt HP“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben