[Medien] [TV] News Corp.: Fernseh-Werbung lässt Murdoch-Kasse klingeln

5. August 2010 | by TechFieber.de

News Corp Fernseh Werbung  Murdoch Kasse klingelnGestiegene Einnahmen bei der Fernsehwerbung und Einsparungen bei den Zeitungen haben den US-Medienkonzern News Corporation am Ende seines Geschäftsjahres glänzen lassen. Im Schlussquartal (Ende Juni) verdiente das von Rupert Murdoch kontrollierte Imperium unter dem Strich 875 Millionen Dollar (665 Mio Euro). Ein Umbau und Wertberichtigungen hatten im krisengezeichneten Vorjahreszeitraum zu einem Verlust von 203 Millionen Dollar geführt.

Der Umsatz stieg um 6 Prozent auf 8,1 Milliarden Dollar. Murdoch zeigte sich am Mittwoch sehr zufrieden mit dem Abschneiden. Damit habe er am Jahresanfang nicht gerechnet, gestand er ein. Die Börsianer waren ebenfalls positiv überrascht und ließen die Aktie nachbörslich um mehr als zwei Prozent steigen. Murdoch rechnet auch für das gerade angelaufene Geschäftsjahr 2011 damit, wieder gute Gewinne einzufahren.

Zur News Corp. gehört das Filmstudio 20th Century Fox, die Fernsehsender-Kette Fox, Zeitungen wie das „Wall Street Journal“ oder die britische „Times“ und „Sun“ sowie Buchverlage. Hierzulande kontrolliert Murdoch den in der Dauerkrise steckenden Bezahlsender Sky Deutschland (ehemals Premiere). In Großbritannien will er sich gerade die Fernsegruppe British Sky Broadcasting (BSKYB) komplett einverleiben.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TV“ und „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Antwort schreiben