[MobileFieber] Low-Budget-GPS: Gratis-Navigation mit Smartphone für Gelegenheits-Autofahrer völlig ausreichend

31. Juli 2010 | by TechFieber.de

Gratis-Navigation mit SmartphoneWer nur gelegentlich ein Navigationsgerät braucht, kommt in der Regel mit Gratis-Lösungen für Smartphones aus. Das ist das Testergebnis des Computermagazins «c’t» (Ausgabe 17/2010). Experten hatten elf Angebote getestet.

Viele kostenpflichtige Angebote seien herkömmlichen Navis sogar überlegen, berichtet «c’t». Voraussetzung sei, dass das Mobiltelefon einen großen Touchscreen und einen GPS-Empfänger eingebaut hat. Auf allen wichtigen Handy-Plattformen sei kostenlose Software verfügbar, schreibt die «c’t».

Für Geräte mit dem Betriebssystem Android empfehlen die Experten «Google Maps Navigation» – zumindest, so lange man einen Pauschaltarif fürs mobile Internet hat und nur in Deutschland unterwegs ist. Das iPhone lasse sich mit der kostenlosen Version des Programms «Select Telekom Edition» von Navigon zu einem «passablen Navigationsgerät» aufrüsten.

Nokia liefert zahlreiche Smartphone-Modelle mit «Ovi Maps Navigation» aus. Die Software deckt mehr als 70 Länder ab und ist damit deutlich umfangreicher als bei den meisten anderen Anbietern. Die Multimedia-Handys kosteten zwar deutlich mehr als herkömmliche Navis, seien aber auch deutlich flexibler, berichtet die «c’t». So sei es möglich, mit Zusatzprogrammen (Apps) neue Funktionen hinzuzufügen. «Steht die Anschaffung eines neuen Navis oder ein Karten-Update an, wird das also kaum der Grund für den Kauf eines iPhone oder Android-Handys sein – vielleicht aber ein Anlass», so das Magazin.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Motor“ und „ Handy“ und „ Gadgets“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Antwort schreiben