Schweden: Piratenpartei stellt Server für Wikileaks

29. Juli 2010 | by Fritz Effenberger

Die in Schweden bereits sehr starke Piratenpartei kommt ihrer Verantwortung für Transparenz und digitale Bürgerrechte nach und kündigt an, für Wikileaks Server und Hostingservice zur Verfügung zu stellen. Dazu Piratepartiet-Sprecherin Anna Troberg: „Es würde mich nicht wundern, wenn die USA in Kürze den Druck auf Schweden erhöhen würden. Sie haben sich im Fall der Pirate Bay so verhalten, und angesichts der hohen Bedeutung von Wikileaks für die US-amerikanischen Machtinteressen ist es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit“.

Hintergrund: Wikileaks hat derzeit bereits Server im Schweden, die von der Hosting-Firma PRQ und damit den Pirate Bay Mitgliedern Gottfrid Svartholm und Fredrik Neij bereitgestellt werden. Troberg kündigt im Fall einer US-Intervention massiven Widerstand an: “Die Piratenpartei glaubt an die Democratie und hat keine Angst davor, dafür einzustehen”.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben