WordPress-Plugin macht Blogs zu iPad-Apps

28. Juli 2010 | by Fritz Effenberger

Ungeachtet aller Kritikpunkte setzt das Apple iPad seinen Eroberungszug durch die Medienlandschaft unbeirrbar fort. Muss man dann auch ein iPad-App für seine Publikation haben, wenn man in dieser neuen Welt eine Rolle spielen will? Nicht, wenn eben diese Publikation auf dem beliebten Content-ManagementSystem WordPress läuft (wie auch Techfieber und überhaupt 8,5 % aller Webseiten).

Dann nämlich kann man „PadPressed“ von Jason Baptiste für überschaubare 49,995USD erwerben (alle Updates inclusive) und einsetzen, und muss sich weiter um nichts kümmern.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben