Chip-Markt brummt: Infineon will 40 Prozent mehr verkaufen

28. Juli 2010 | by TechFieber.de

Infineon 40 Prozent mehr verkaufenBeim Halbleiterspezialisten Infineon brummt dank der Konjunkturerholung und der hohen Nachfrage in allen Bereichen das Geschäft. Aufgrund der starken Zuwächse in den ersten neun Monaten erhöhte Infineon erneut die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2010/2011 (Ende September). Der Umsatz solle im mittleren bis hohen 40-Prozent-Bereich zulegen, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Mittwoch in Neubiberg mit. Bislang hatte Infineon mit einem Umsatzplus von bis zu 40 Prozent gerechnet.

Zudem soll die operative Marge höher ausfallen als bislang angekündigt. Im dritten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 17 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro. Der Überschuss legte um 59 Prozent auf 126 Millionen Euro zu – dies ist der vierte Quartalsgewinn des lange sorgengeplagten Halbleiterkonzerns in Folge. Bei beiden Werten übertraf Infineon die Prognosen der Experten deutlich.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Infineon“ und „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben