Viele neue bunte iMacs: Apple aktualisiert iMac-Familie – neues Multi-Touch Magic Trackpad vorgestellt

27. Juli 2010 | by TechFieber.de

apple imac all-in-one

Wie erwartet hat der kalifornische Entertainment- und PC-Riese Apple soeben die Aktualisierung seiner iMac-Familie bekanntgegeben – die neue Generation der All-in-One iMacs kommt jetzt mit neuesten Intel Core i3, Core i5 und Core i7 Prozessoren und leistungsstärkerer neuer Grafik.

Ab 1.199 Euro ist dies laut Apple die schnellste iMac-Serie aller Zeiten; dafür sorgen Dual-Core-Prozessoren mit bis zu 3,6 GHz, Quad-Core Performance mit bis zu 2,93 GHz und diskrete Graphik inklusive der leistungsstarken ATI Radeon HD 5750. Das neue Magic Trackpad im Glas- und Aluminium-Design, erhältlich für 69 Euro inkl. MwSt., ermöglicht iMac-Anwendern die gleiche intuitive Multi-Touch-Steuerung, welche Mac Notebook-Kunden bereits sehr schätzen.
— Mehr Details und offizielle Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel.

„Wir haben den besten All-In-One der Welt noch besser gemacht,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Neueste Prozessoren, hochperformante Grafik und das charakteristische Aluminium und Glas-Design – Kunden werden den neuen iMac lieben.“

Dual-Core Intel Core i3 und Core i5 und Quad-Core Intel Core i5 und Core i7 Prozessoren setzen einen neuen Maßstab bei der Leistungsstärke des iMac. Der Prozessor besitzt einen integrierten Memory-Controller und greift direkt auf den Arbeitsspeicher des Systems zu, so dass der neue iMac voll vom schnelleren 1333 MHz Arbeitsspeicher profitieren kann. Neue diskrete ATI Radeon HD Prozessoren liefern eine unglaublich scharfe und ruckelfreie Grafikbeschleunigung für die leistungshungrigsten 3D-Spiele sowie beim Einsatz kreativer Software und anderer anspruchsvoller Anwendungen. Der Bildschirm des iMac basiert auf der IPS-Technologie und liefert ein brillantes Bild über einen nahezu maximalen Betrachtungswinkel von 178 Grad. Der SD-Kartenslot im iMac unterstützt ab sofort das SDXC-Format, um die neueste Generation der Speicherkarten einlesen zu können. Kunden des 27-Zoll iMac haben die Möglichkeit optional ein 256 GB Solid State Laufwerk (SSD) als erstes oder zweites Laufwerk einzusetzen. Das SSD des iMac ermöglicht einen Datendurchsatz von bis zu 215 MB/s zum schnelleren Hochfahren und Starten der Anwendungen.

Standardmäßig ist beim iMac eine Magic Mouse dabei, Nutzer können optional das neue Magic Trackpad bestellen. Das Magic Trackpad bringt die intuitive Multi-Touch-Gestensteuerung der Mac Notebooks auf den Desktop. Mit der Oberfläche aus Glas ermöglicht das drahtlose Magic Trackpad dem Anwender einfaches, dynamisches Scrollen von Dokumenten, Ein- und Auszoomen mit zwei Fingern, Drehen von Bildern durch Drehbewegungen der Finger und mit der Nutzung von drei Fingern kann man durch eine Sammlung von Webseiten und Bildern blättern. Das Magic Trackpad kann so konfiguriert werden, dass es Ein- oder Zwei-Tasten-Befehle ausführt. Es unterstützt Tap-To-Click genauso wie den normalen physischen Klick.

Im Sinne der Fortführung von Apples Engagement für die Umwelt ist die Desktop-Familie von Apple Marktführer in umweltfreundlichem Design. Der iMac erfüllt die strengen Energy Star 5.0-Anforderungen und erhält den EPEAT Gold Status*. Die iMacs werden mit einem LED-hintergrundbeleuchteten und quecksilberfreien Display aus arsenfreiem Glas hergestellt. Der iMac enthält PVC-freie interne Kabel und Teile und keinerlei bromhaltige Flammschutzmittel; die verwendeten Materialien sind recyclebar und der iMac wird im material-effizienten System- und Verpackungsdesign ausgeliefert. Das neue Batterieladegerät von Apple bietet eine komfortable und umweltfreundliche Möglichkeit immer einen Satz neuer Batterien für Magic Trackpad, Magic Mouse und Wireless Keyboard zur Hand zu haben. Das Batterieladegerät von Apple ist zu einem Preis von 29 Euro inkl. MwSt. inklusive sechs langlebigen, wiederaufladbaren Batterien erhältlich.

Jeder Mac wird mit Snow Leopard, dem weltweit fortschrittlichsten Betriebssystem, und mit iLife, der innovativen Programmsammlung von Digital Lifestyle-Anwendungen von Apple zum Organisieren von Fotos, Kreieren von Filmen, Lernen von Instrumenten und Komponieren von Musik, ausgeliefert. Snow Leopard baut auf einem Jahrzehnt an OS X Innovationen und Erfolgen auf – mit hunderten Verbesserungen, maßgeblichen neuen Technologien und serienmäßiger Unterstützung für Microsoft Exchange. iLife enthält iPhoto, um Fotos zu organisieren und zu verwalten inklusive der Möglichkeit nach Orten der Aufnahme bzw. dargestellten Personen auf den Bildern, zu suchen; iMovie, mit leistungsstarken, einfach zu bedienenden Eigenschaften, wie dem Präzisionseditor, einem Video-Stabilisator oder erweitertem ‚Drag & Drop‘; und GarageBand, das es dem Anwender auf völlig neue Art und Weise ermöglicht, Gitarre oder Klavier spielen zu lernen.

Preise & Verfügbarkeit
Die neue iMac-Familie ist ab sofort über den Apple Store (www.applestore.de), in den Apple Retail Stores und dem Apple Fachhandel erhältlich.

Der neue 21,5“ 3,06 GHz Intel Core i3 iMac für 1.199 Euro inkl. MwSt. (993,91 Euro exkl. Urheberrechtsabgabe und MwSt.) verfügt über:
– ein 21,5“ 1920 x 1080 Breitbild-Display mit LED Hintergrundbeleuchtung
– einen 3,06 GHz Intel Core i3 Prozessor mit 4 MB shared L3 Cache;
– 4 GB 1333 MHz DDR3 SDRAM, erweiterbar auf bis zu 16 GB;
– einen ATI Radeon HD 4670 Grafikchip mit 256 MB GDDR3 SDRAM;
– eine 500 GB Serial ATA Festplatte (7200 rpm)
– ein 8x SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk mit Double Layer Support;
– Mini DisplayPort für Audio- und Videoausgabe (Adapter optional erhältlich);
– integriertes 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.1+EDR;
– eine integrierte iSight Videokamera;
– Gigabit Ethernet;
– vier USB 2.0 Anschlüsse;
– einen SDXC SD-Kartenslot;
– einen FireWire 800 Port;
– eingebaute Stereolautsprecher und Mikrofon; sowie
– Wireless Apple Keyboard und Magic Mouse.

Als Build-to-Order Option kann man bis zu 8GB RAM in den 21,5“ 3,06 GHz Intel Core i3 iMac einsetzen.

Der neue 21,5“ 3,2 GHz Intel Core i3 iMac für 1.499 Euro inkl. MwSt. (1.246,01 Euro exkl. Urheberrechtsabgabe und MwSt.) verfügt über:

– ein 21,5“ 1920 x 1080 Breitbild-Display mit LED Hintergrundbeleuchtung
– einen 3,20 GHz Intel Core i3 Prozessor mit 4 MB shared L3 Cache;
– 4 GB 1333 MHz DDR3 SDRAM, erweiterbar auf bis zu 16 GB;
– einen ATI Radeon HD 5670 Grafikchip mit 512 MB GDDR3;
– eine 1 TB Serial ATA Festplatte (7200 rpm)
– ein 8x SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk mit Double Layer Support;
– Mini DisplayPort für Audio- und Videoausgabe (Adapter optional erhältlich);
– integriertes 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.1+EDR;
– eine integrierte iSight Videokamera;
– Gigabit Ethernet;
– vier USB 2.0 Anschlüsse;
– einen FireWire 800 Port;
– einen SDXC SD-Kartenslot;
– eingebaute Stereolautsprecher und Mikrofon; sowie
– Wireless Apple Keyboard und Magic Mouse.

Als Build-to-Order Option kann man auch einen schnelleren 3,6 GHz Core i5 Prozessor, 2 TB Festplatte und bis zu 8GB RAM für den 21,5“ 3,2 GHz Intel Core i3 iMac wählen.

Der neue 27“ 3,2 GHz Intel Core i3 iMac für 1.699 Euro inkl. MwSt. (1.414,08 Euro exkl. Urheberrechtsabgabe und MwSt.) verfügt über:

– ein 27“ 2560 x 1440 Breitbild-Display mit LED Hintergrundbeleuchtung
– einen 3,20 GHz Intel Core i3 Prozessor mit 4 MB shared L3 Cache;
– 4 GB 1333 MHz DDR3 SDRAM, erweiterbar auf bis zu 16 GB;
– einen ATI Radeon HD 5670 Grafikchip mit 512 MB GDDR3;
– eine 1 TB Serial ATA Festplatte (7200 rpm)
– ein 8x SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk mit Double Layer Support;
– Mini DisplayPort für Audio und Video Ein- und Ausgabe (Adapter optional erhältlich);
– integriertes 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.1+EDR;
– eine integrierte iSight Videokamera;
– Gigabit Ethernet;
– vier USB 2.0 Anschlüsse;
– einen FireWire 800 Port;
– einen SDXC SD-Kartenslot;
– eingebaute Stereolautsprecher und Mikrofon; sowie
– Wireless Apple Keyboard und Magic Mouse.

Als Build-to-Order Option kann man auch einen schnelleren 3,6 GHz Core i5 Prozessor, eine 2 TB Festplatte, ein 256 GB Solid State Laufwerk und bis zu 16GB RAM für den 27“ 3,2 GHz Intel Core i3 iMac wählen.

Der neue 27“ 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i5 iMac für 1.999 Euro inkl. MwSt. (1.666,18 Euro exkl. Urheberrechtsabgabe und MwSt.) verfügt über:

– ein 27“ 2560 x 1440 Breitbild-Display mit LED Hintergrundbeleuchtung
– einen 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor mit 8 MB shared L3 Cache;
– 4 GB 1333 MHz DDR3 SDRAM, erweiterbar auf bis zu 16 GB;
– einen ATI Radeon HD 5750 Grafikchip mit 1 GB GDDR5;
– eine 1 TB Serial ATA Festplatte (7200 rpm)
– ein 8x SuperDrive (DVD±R DL/DVD±RW/CD-RW) Laufwerk mit Double Layer Support;
– Mini DisplayPort für Audio und Video Ein- und Ausgabe (Adapter optional erhältlich);
– integriertes 802.11n AirPort Extreme WLAN und Bluetooth 2.1+EDR;
– eine integrierte iSight Videokamera;
– Gigabit Ethernet;
– vier USB 2.0 Anschlüsse;
– einen FireWire 800 Port;
– einen SDXC SD-Kartenslot;
– eingebaute Stereolautsprecher und Mikrofon; sowie
– Wireless Apple Keyboard und Magic Mouse.

Als Build-to-Order Option für den 27“ 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i5 iMac sind ein 2,93 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor, eine 2 TB Festplatte, ein 256 GB Solid State Laufwerk und bis zu 16GB RAM erhältlich.

Zusätzliches Zubehör beinhaltet: Magic Trackpad, Apple Batterieladegerät, Apple Mouse, Apple Keyboard, Apple Keyboard mit numerischer Tastatur, Mini DisplayPort auf DVI-Adapter, Mini DisplayPort auf Dual-Link DVI Adapter (für 30-Zoll DVI-Displays); Mini DisplayPort auf VGA Adapter, Apple Remote, AppleCare Protection Plan und vorinstallierte Versionen von iWork, Logic Express 9, Final Cut Express 4 und Aperture 3.

XXXXX Logo

tf/mei/

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple“ bei TechFieber

TechStats

Intel Intel, the world leader in silicon innovation, develops technologies, products and initiatives to continually advance how people work and live. Additional information about Intel is available at www.intel.com/pressroom and blogs.intel.com.

- Via TechFever Network http://www.techfever.net / PressRoom 2.0 [Press Release 02/11/2008 ] Weiterlesen

TechStats powered by TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben