Nach der Loveparade-Katastrophe: Polizeigewerkschaft fordert Sicherheits-TÜV für Großveranstaltungen

27. Juli 2010 | by TechFieber.de

loveparade duisburg youtube katstropheAls Konsequenz der Tragödie mit 20 Toten bei der Loveparade fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft einen Sicherheits-TÜV für Großveranstaltungen. «Das Sicherheitskonzept für Massenveranstaltungen ist derart anspruchsvoll, dass es nicht allein in den Händen einer Stadtverwaltung liegen darf», sagte Gewerkschaftschef Rainer Wendt der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. Es sei zwingend erforderlich, eine Art TÜV für Großveranstaltungen einzuführen.

«Künftig sollten Mega-Ereignisse wie die Loveparade nur noch möglich sein, wenn der zuständige Landesinnenminister die Pläne vor einer Genehmigung genau abgeklopft und grünes Licht gegeben hat», sagte Wendt. Nur so lasse sich ein Optimum an Sicherheit garantieren. «Die vielfältigen Risiken einer Großveranstaltung mit Hunderttausenden Menschen sind von einer städtischen Ordnungsbehörde oder dem Rat einer Kommune gar nicht zu überschauen», warnte er. Ganz zu schweigen von der Gefahr, dass Sicherheitsbedenken kleingeredet würden, weil die Verantwortlichen im Ort sich unbedingt mit einer Mammutveranstaltung schmücken wollten.

tf/war/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben