[Loveparade] Innenminister: Viel zu wenig Ordner bei Loveparade am Tunnel

27. Juli 2010 | by TechFieber.de

loveparade duisburg youtube katstropheNach Einschätzung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat der Veranstalter der Loveparade in Duisburg am vergangenen Samstag weniger eigene Ordnungskräfte eingesetzt als angekündigt. Innenminister Ralf Jäger (SPD) berichtete dem Kabinett nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» (Mittwochausgabe), der Veranstalter habe in seinem Sicherheitskonzept 150 Ordner für den Bereich der Rampe und der Zugangstunnel versprochen. Tatsächlich seien dann aber offenbar viel weniger eingesetzt worden. Außerdem habe der Veranstalter Vorschläge ignoriert, im Zugangsbereich eine Videoüberwachung zu installieren.

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sagte in Düsseldorf, die Obduktion der Todesopfer sei inzwischen abgeschlossen. Nach Erkenntnissen der Gerichtsmedizin seien alle 20 erstickt.

tf/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben