France Telecom: Geschäftskundensparte zieht wieder an

27. Juli 2010 | by TechFieber.de

Der neue Chef der Geschäftskundensparte von France Telecom, Vivek Badrinath, sieht ein Ende der Konjunkturkrise. „Der Markt bewegt sich wieder“, sagte Badrinath dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Viele Unternehmen hätten im Abschwung ihre IT- und Netzwerkbudgets eingefroren, aber inzwischen gebe es wieder mehr neue Projekte. Der 41-Jährige leitet die Sparte, die unter dem Namen Orange Business Services firmiert, seit April. Der Geschäftsbereich bietet Telefon- und Internetanschlüsse sowie IT-Dienstleistungen für Firmen an. Im ersten Quartal war der Umsatz der Sparten um sieben Prozent gesunken. Am Donnerstag legen die Franzosen ihre Zahlen für das zweite Quartal vor.

Einem Bereich hat die Krise laut Badrinath in die Karten gespielt: Video-Konferenz-Systeme. „Der Vulkanausbruch und die gekürzten Reisebudgets haben dazu geführt, dass die Nachfrage sehr deutlich gestiegen ist“, sagte er. Für ein weiteres Wachstumsfeld hält Badrinath den Bereich neue Medien am Arbeitsplatz. „Wir hören von unseren Kunden, dass solche Informationssysteme ein Auswahlkriterium für junge Bewerber sind.“ Die Firmen überlegten sich, wie sie sich als Arbeitgeber attraktiv für Talente machen könnten und wollten deshalb moderne Kommunikationsformen in ihr Intranet einbauen. Badrinath erhofft sich dadurch neue Aufträge.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben