[Studie] 45 Prozent der deutschen Unternehmen wollen Social-Media-Budgets erhöhen

26. Juli 2010 | by TechFieber.de

Studie Unternehmen  Social-Media-Budgets

Social Media, heißt es derzeit einvernehmlich, sei in der Realität angekommen. Auch viele Technologieunternehmen sind sich der zunehmenden Bedeutung von Social Media bewusst und den damit verbundenen steigenden Anforderungen. Etwa die Hälfte der Unternehmen beabsichtigt daher zusätzliche Budgets für ein erfolgreiches Social-Media-Engagement bereit zu stellen.

Laut einer aktuellen Studie des globalen PR-Netzwerks Eurocom Worldwide und Schwartz Public Relations sollen bei rund 45 Prozent der befragten Unternehmen die Budgets für Social Media-Aktivitäten steigen. Europaweit wurden mehrere hundert Führungskräfte in Technologieunternehmen nach ihrer Einschätzung zu Themen wie Corporate Blog, Social Networks, Recruitment im Social Web und dem Mehrwert von Social Media befragt.

Der Untersuchung zur Folge ist allen Befragten die zunehmende Bedeutung von Social Media in der Kommunikation mit den Zielgruppen bewusst, was sich in der Erwartung steigender Budgets für Social Media-Maßnahmen ausdrückt: Fast die Hälfte der Führungskräfte sieht steigende Investitionen ihrer Unternehmen in Social Media, wobei 27,7 Prozent der Befragten glauben, dass diese Ausgaben durch Umschichtung auf Kosten der Werbebudgets erfolgen – mehr als ein Fünftel (21,7 Prozent) glaubt an die Bereitstellung zusätzlicher Budgets.

Bei der Frage nach der effizientesten Kommunikationsdisziplin rangiert allerdings nach wie vor Public Relations mit 46,7 Prozent aller Nennungen an erster Stelle – vor Internet Marketing (45,3 Prozent) und Werbung mit 37,2 Prozent.

tf/mei/

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. […] [Studie] 45 Prozent der deutschen Unternehmen wollen Social-Media … […]

Antwort schreiben