[Loveparade] Staatsanwaltschaft: Ermittlungen nach Loveparade-Katastrophe noch nicht gegen Personen

26. Juli 2010 | by TechFieber.de

loveparade duisburg youtube katstrophe

Nach der Massenpanik mit 19 Toten bei der Loveparade in Duisburg richten sich die behördlichen Ermittlungen bislang nicht gegen konkrete Personen. Die Staatsanwaltschaft Duisburg ermittle wegen fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt, teilte deren Sprecher Rolf Haferkamp am Montag mit. Zunächst müssten Fotos und Videos ausgewertet sowie Zeugen gehört werden. Wann dies abgeschlossen sei, sei derzeit noch nicht abzusehen.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben