[Loveparade] Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland bleibt vorerst im Amt

26. Juli 2010 | by TechFieber.de

loveparade duisburg katstrophe Oberbürgermeister Adolf Sauerland

Der wegen der Katastrophe mit 19 Toten auf der Loveparade in Duisburg in die Kritik geratene Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) bleibt zunächst im Amt. Er könne die nach der «unfassbaren Tragödie» laut gewordenen Forderungen nach seinem Rücktritt «nachvollziehen», teilte er am Montag in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Allerdings müsse man sich zunächst Zeit lassen, die «schrecklichen Geschehnisse aufzuarbeiten». Der Frage nach der Verantwortung für das Unglück werde er sich aber «stellen», betonte Sauerland.

Er habe die Verwaltung bereits am Sonntag angewiesen, die Fragen zu dem Unglück «schnellstmöglich zu beantworten», hieß es. Man unterstütze die Staatsanwaltschaft «uneingeschränkt in ihrer Arbeit». «Wenn sich die Stadt etwas vorzuwerfen hat, dann werden wir Verantwortung übernehmen», erklärte der Duisburger Oberbürgermeister.

Zugleich sprach Sauerland den Angehörigen der Verstorbenen erneut sein Mitgefühl aus. «Die Stadt trauert mit Ihnen, auch ich ganz persönlich», betonte er. Der Schmerz der Hinterbliebenen sei «nicht teilbar».

tf/war/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben