Loveparade-Katastrophe: Alle Todesopfer nach Massenpanik auf Loveparade Duisburg identifiziert

25. Juli 2010 | by TechFieber.de

Alle 19 Todesopfer der Massenpanik bei der Loveparade am Samstag in Duisburg sind identifiziert. Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, handelt es sich um elf Frauen und acht Männer. Elf von ihnen stammten aus Deutschland, die acht anderen aus dem Ausland. Den Angaben zufolge kommen sie aus Australien, den Niederlanden, Italien, Bosnien-Herzegowina und Spanien. Zudem handelt es sich um eine in Düsseldorf lebende Chinesin. Die deutschen Opfer stammen laut Polizei aus Gelsenkirchen, Münster, Castrop-Rauxel, Bad Oeynhausen, Bielefeld, Mainz, Lünen, Hamm, Bremen, Steinfurt und Osnabrück.

Zum Gedenken an die Opfer ordnete der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) Trauerbeflaggung für alle öffentlichen Gebäude im Land an. «Damit geben wir unserer tief empfundenen Trauer und Verbundenheit mit den Angehörigen und Freunden der Opfer Ausdruck», sagte Jäger am Sonntagabend in Düsseldorf.

tf/mei/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Loveparade“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben