[Onlinemedien] Gamerportal Curse sammelt 15 Millionen Unique User

20. Juli 2010 | by Fritz Effenberger

Vor fünf Jahren wurde der damals „hauptberufliche“ World-Of-Warcraft-Spieler Hubert Thieblot von seinen Eltern aus dem Haus geworfen, die seine 16-Stunden-Online-Sessions nicht mehr mit ansehen wollten. In der Folge gründete er die Online-Gamer-Plattform Curse und kaufte ähnliche Publikationen mit einem Venture-Kapital-Budget von 11 Millionen US-Dollar auf. Mit der Acquisition von MMO-Champion kommt die Firma auf monatliche 15 Millionen Unique User und 150-200 Millionen Page Impressions. Das sind Zahlen, von welchen klassische Zeitungsverlage nicht einmal träumen. Dazu kommt, dass Curse im am schnellsten wachsenden Segment der Unterhaltungsindustrie tätig ist: Online-Gaming. Könnten sich in dieser Geschichte etwa Hinweise verstecken, mit deren Hilfe sich die Zeitungskrise abwenden liesse?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben