Apple verpasst iBooks ein Update

20. Juli 2010 | by Silvia Kling

iBooks

Apple hat heute wie erwartet seinem E-Book-Reader iBooks eine Verjüngungskur, sprich Update verpasst: Die iBooks Version 1.1.1 steht ab sofort im App Store zum Gratis-Download parat und umfasst rund 16 Megabyte.

Das Update (wohlgemerkt für iPhone ebenso wie für iPad und iPod touch) bringt einige Verbesserungen, darunter etwa neue Detail-Ansichten für Bilder, einen besseren PDF-Reader der schnelleres Browsing erlaubt. Ebenso interessant und hilfreich ist die Nachschlagefunktion für englische Wörter in Büchern verschiedener Sprachen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben