[Zeitungssterben] London Times verkümmert hinter ihrer Paywall

19. Juli 2010 | by Fritz Effenberger

Die britische Times gehört zum Medienimperium des Australiers Murdoch und wurde daher Opfer eines Paywall-Experiments: Die Online-Inhalte sind nur noch für zahlende Leser zugänglich. Zwei Wochen nach dem Errichten der Medienmauer veröffentlicht der ehemalige Times-Redakteur Dan Sabbagh erste Zahlen.

Demnach haben etwa 150.000 Leser die kostenlose Einführungsphase der Bezahl-Website genutzt (das sind etwa 12 % der Leserschaft davor), aber nur 15.000 (davon 12.500 iPad-User) geben Geld fürs Lesen auf dem Bildschirm aus (circa ein Prozent).

Andersrum: Die Times hat durch die Paywall zwar 15.000 neue Abonnenten gewonnen, dafür aber 99 % der Online-Werbeeinnahmen verloren. Und das klingt wie ein schlechtes Geschäft.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Comment (1)

  1. […] über die ersten Ergebnisse des Paywall-Experiments bei der London Times geschrieben (drüben bei Techfieber), wo die Einführung einer Bezahlschranke für das Lesen der Online-Artikel dazu geführt hat, dass […]

Antwort schreiben