Ausgesext: Satelliten-TV-Kanal Astra bremst Porno-Sender aus

19. Juli 2010 | by Alex Reiger

Satellit TV Kanal Astra  Porno-Sender

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) und der Satelliten-Betreiber Astra wollen die Ausstrahlung unverschlüsselter Erotik- und Pornosendungen unterbinden. Wie die KJM am Montag in München mitteilte, haben die Kommission und das Unternehmen eine Vereinbarung darüber getroffen, dass Astra mit Anbietern frei empfangbarer Erotik- und Porno-Inhalte keine Verträge mehr abschließt. Bestehende Angebote sollen bis Ende 2011 auslaufen.

Dabei geht es um knapp 40 via Satellit verbreitete Kanäle.

In der Vergangenheit habe es wegen dieser unverschlüsselten Verbreitung erotischer oder pornografischer Inhalte und Service-Angebote wiederholt Beschwerden von Zuschauern gegeben, hieß es weiter. «Im Zuge der Globalisierung haben wir im Jugendschutz immer wieder den Fall, dass aufgrund weltweit unterschiedlicher Gesetzeslagen und Wertvorstellungen auch in Deutschland Inhalte frei zugänglich sind, die nicht den Bestimmungen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags genügen», sagte der KJM-Vorsitzende Wolf-Dieter Ring.

Mit der nun getroffenen Regelung solle diese Umgehung der deutschen Jugendschutzvorschriften verhindert werden.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TV“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben