Apple iPhone 4: Hülle oder Bumper helfen bei Empfangs-Probleme des neuen iPhone 4

19. Juli 2010 | by Reah

iphone 4 probleme
Die Empfangsprobleme des neuen iPhone 4 lassen sich am besten mit einer Hülle oder dem von Apple vertriebenen Rahmen, dem sogenannten Bumper, beheben. Das von Apple in Aussicht gestellte Softwareupdate werde an dem Problem nichts ändern, schreibt die Zeitschrift «connect» (Heft 9/2010) nach entsprechenden Labortests mit dem neuen Smartphone. Der Einsatz eines Bumpers (Preis 29 Euro) werde auch von Apple selbst als Abhilfe bei Empfangsproblemen empfohlen.

Den Labortests zufolge sinkt die Empfangsleistung des iPhone 4 tatsächlich, wenn das Telefon mit der Hand fest umklammert wird, wie die Zeitschrift berichtet. Dann empfange es nur auf dem Niveau schlechter Handys und es drohten Gesprächsabbrüche. Nehme der Nutzer das Telefon dagegen mit den Fingerspitzen in die Hand und halte es an den Kopf, habe das iPhone 4 eine sehr gute Sende- und Empfangsleistung.

Durch eine Hülle oder den Bumper wird der komplette Metallrahmen des iPhones bedeckt. Dadurch kann der Nutzer nicht mehr die beiden Antennen für Bluetooth, WLAN und GPS beziehungsweise GSM und UMTS durch Hautkontakt miteinander verbinden. Die beiden Antennen sind in dem das Gehäuse einfassenden Metallrahmen verbaut und laut Zeitschrift nur durch eine kleine Nahtstelle links unten am Gehäuse voneinander getrennt.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple iPhone“ und „Schwerpunkt Handy“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. […] das Problem aus der Welt schaffen. Jedem Käufer des iPhone 4 wird eine solche Pastikhülle, auch Bumper genannt, kostenlos angeboten. Das verkündete Steve Jobs, seines Zeichens Apple-Chef, auf einer […]

Antwort schreiben