Nokia stößt Geschäft mit Mobilfunk-Modems ab

7. Juli 2010 | by TechFieber.de

NokiaDer finnische Handy-Hersteller Nokia verkauft seine Sparte für Mobilfunk-Modems an den japanischen Konzern Renesas. Wie Nokia am Dienstag in Espoo bei Helsinki mitteilte, wollen beide Unternehmen mit einer neuen strategischen Partnerschaft zusammen neue Modemtechnik für heutige und künftige Funkstandards entwickeln.

Renesas zahlt Nokia für die Wireless-Modem-Sparte 200 Millionen Dollar (159 Mio Euro) und übernimmt 1 100 betroffene Beschäftigte, von denen die meisten in Finnland, Indien, Großbritannien und Dänemark arbeiten. Das japanische Unternehmen bekommt auch verschiedene Nokia-Patente überschrieben, so dass Renesas künftig komplette mobile Plattformen anbieten kann. Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen sein.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. Gerüchten zufolge soll aber weiterhin an mobilen Technologien, wie bsp. LTE geforscht und entwickelt werden. Das mobile Geschäft ist nicht ganz weg.

Antwort schreiben