Gefallener New-Economy-Star: BGH prüft Haftstrafe für Internet-Unternehmer und Verlager-Erbe Falk

29. Juni 2010 | by TechFieber.de

Der Bundesgerichtshof überprüft heute (11.00 Uhr) die Verurteilung des ehemaligen Internet-Unternehmers und Verlagserben Falk zu vier Jahren Haft. Das Landgericht Hamburg hatte den damals 38-Jährigen im Mai 2008 wegen gemeinschaftlichen versuchten Betruges, Verstoßes gegen das Aktiengesetz und Beihilfe zur Bilanzfälschung verurteilt. Falk war Chef des Verwaltungsrats der Schweizer Distefora Holding AG, die im Dezember 2000 einen über 75-prozentigen Mehrheitsanteil an dem Internet-Unternehmen Ision AG an die englische Gesellschaft Energis verkaufte.


Der frühere New-Economy-Star Falk soll den Wert von Ision durch Scheingeschäfte künstlich in die Höhe getrieben haben, um am Neuen Markt einen weit überhöhten Verkaufspreis zu erzielen.

tf/wat/ddp

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Antwort schreiben