[Studie] Marktsättigung: Geschäft mit MP3-Playern rückläufig – Minus 20 Prozent in 2010

28. Juni 2010 | by TechFieber.de

mp3 player absatz minus

In Deutschland ist die Nachfrage nach MP3-Playern gesunken. Das teilte der Branchenverband Bitkom auf Basis der Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) mit. So soll der Umsatz 2010 um 21 Prozent auf 400 Millionen Euro und der Geräteverkauf um 14 Prozent auf 5,7 Millionen Stück schrumpfen.

Die Deutschland-Zahlen bewegen sich im europaweiten Trend: In der EU gehen Umsatz und Geräteverkauf dieses Jahr jeweils um 15 Prozent zurück, mit 28,6 Millionen verkauften Geräten werden 2,6 Milliarden Euro umgesetzt.
Durch die zunehmende Konvergenz können immer mehr Geräte MP3-Dateien abspielen – auch Handys, Netbooks, Tablet-PCs, sogar Fernseher und Autoradios.

Dies beschleunigt die Marktsättigung. Entsprechend werden spezielle MP3-Player weniger nachgefragt.

tf/wat/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ und „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Antwort schreiben