[TechPraxis] Suchmaschinen-Optimierung: Mit Gratis-Tools im Google-Ranking aufsteigen

22. Juni 2010 | by TechFieber.de

Google suchmaschinen optimierungSuchmaschinenoptimierung ist längst nicht mehr nur etwas für große Konzerne. Auch kleinere Firmen und Privatpersonen könnten durch kostenlose Werkzeuge aus dem Internet ein gutes Ranking erreichen, schreibt das IT-Profimagazin «iX» in seiner Juli-Ausgabe.

Google selbst stellt mehrere Tools zur Verfügung, mit denen man den eigenen Web-Auftritt analysieren kann. «Google Trends» etwa zeigt die Beliebtheits-Werte von bis zu fünf Suchbegriffen an. Tiefergreifende Analysen lassen sich mit «Insights for Search» durchführen und bei der Ad-Words-Keyword-Suche schlägt Google häufig verwendete Suchbegriffe vor.

Das Magazin «iX» empfiehlt zudem die Firefox-Erweiterung Web Developer. Ihre vielen kleinen Werkzeuge helfen nicht nur Webdesignern, sondern auch Suchmaschinenoptimierern. Firebug ist ein ähnliches Tool, das bei der Quelltext-Analyse von HTML, CSS und JavaScript hilft.

«Trotz aller Hilfsmittel sollte man sich jedoch darüber im Klaren sein, dass Suchmaschinenoptimierung kein einmaliger Arbeitsschritt ist. Nur wer kontinuierlich sein eigenes Ranking beobachtet und analysiert, kann langfristig davon profitieren», sagt «iX»-Redakteur Henning Behme.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben