Vuvuzela-Terror: Boom-Zeiten für Lowtech-Gadgets – Verkauf von Ohrstöpsel floriert in Südafrika

16. Juni 2010 | by TechFieber.de

Das Vuvuzela-Tröten bei der Fußball-WM in Südafrika hat offenbar zu einem Anstieg der Verkaufszahlen von Ohrstöpseln geführt. Wie der Internetdienst TMZ berichtet, hätten die südafrikanischen Ohrstöpsellieferanten Ear Plugs Online und Sheppard Medical auf Anfrage mitgeteilt, dass ihre Verkäufe rapide in die Höhe gegangen seien. Beide Unternehmen führten den Anstieg dabei auf den starken Gebrauch der Vuvuzelas im Umfeld der Fußball-WM zurück. Das Geräusch, das die südafrikanischen Tröten produzieren, ist auch in Deutschland auf gemischte Reaktionen gestoßen.
Von Kritikern wird besonders die möglicherweise gesundheitsschädigende Wirkung der Vuvuzelas angeführt, die die Lautstärke eines Düsenjets erreichen können. Aktuell gibt es bei vielen Rundfunkanstalten Bemühungen das Geräusch bei den Fernsehübertragungen durch Filter auf ein Minimum zu reduzieren.

tf/war/dts

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Antwort schreiben