taz goes iPad: Tageszeitung erscheint jetzt auf dem Apple iPad als Digital-Ausgabe

11. Juni 2010 | by TechFieber.de

taz ibook ipadLinker iVorreiter bringt „taz“ als iBook für das iPad: Die gute alte „taz“ aus Berlin erscheint als erste deutsche Tageszeitung überhaupt auf dem Apple iPad Tablet – und zwar ganz ohne Software-App: Anders als bei den anderen Zeitungen auf dem Apfel-Flachmann ist für die „taz für iPad“ kein Download einer speziellen Zusatz-App notwendig.

Vielmehr ist die Kult-Zeitung aus der Hauptstadt die erste Zeitung, die mittels Apples hauseigener Software iBooks, die eigentlich nur für digitale Bücher gedacht ist, auf dem iPad gelesen werden kann.

Die E-„taz“ erscheint im standardisierten ePub-Format und kostet pro Ausgabe 99 Cent. Dafür bekommt der Leser den kompletten Inhalt der Print-Ausgabe.

Schade nur: Die „taz“ ist nicht als einzelnes e-Paper für PCs kaufbar – das geht laut dem Verlag im Moment leider noch nicht, denn derzeit läuft der iBookstore nur auf dem iPad, ab 21. Juni soll die iBooks-Applikation auch für das iPhone verfügbar sein. Wann eine Version für PC und Mac kommt, ist unklar.

Foto taz / via turi2.de/em>

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Apple iPad“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben