Twitter installiert eigenen Linkverkürzer

9. Juni 2010 | by Fritz Effenberger

War zu erwarten: Twitter kündigt einen eigenen Linkverkürzer-Service namens „t.co“an. Dabei geht es den Twitter-Betreibern nicht in erster Linie darum, solche Angebote von Drittherstellern zu verdrängen, sondern an die wertvollen Statistiken zu kommen: Der Anbieter eines solchen Verkürzers erfährt nämlich, welche Internetadressen und Usern verlinkt und getweetet werden, und solche Informationen sind heute bares Geld wert. Der Schritt steht also im Zusammenhang mit der Vermarktung und Monetarisierung des Microbloggingdienstes. Ach, und im Moment ist Twitter wieder mal down und zeigt nur den ganz entzückenden „Fail Whale“, wie auf dem Bild zu sehen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben