[Computex] VIA zeigt 100-Dollar-Tablets

8. Juni 2010 | by Fritz Effenberger

Die alljährliche Computex in Taipeh ist zu Ende, und zu den echten Highlights zählen, zurückblickend, die Via-100-Dollar-Tablets. Also Dinger, die wie iPads aussehen, mit ähnlicher Hardware bestückt sind (ARM9 Core-CPU mit Grafikbeschleuniger, 256 MB RAM, 2 GB Flash, SD-Slot, WiFi, Kamera, USB, Accelerometer) und ein 7″-Display mit 800 mal 480 Punkten aufweisen, trotzdem aber für rund 100 US-Dollar (entspricht aktuell 84 Euro) zu haben sein sollen. Natürlich gibt es in der selben Serie auch besser ausgestattete Tablets zu höheren Preisen, aber dennoch in einer Preislage, von der Apple-Käufer nur träumen können.

Das führt, wie Kollege Charlie Demerjian von Semi Accurate ganz richtig bemerkt, zu einer neuen Bedeutung des Cloud-Computing: Das Gerät selbst wird zum Wegwerfartikel, die Daten liegen auf dem persönlichen Account, irgendwo in einem der viele Rechenzentren dieses Planeten.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben