[Medien] [TV] Kabel Deutschland startet im MDax durch

7. Juni 2010 | by TechFieber.de

TV Kabel Deutschland MDax BörseKnapp zweieinhalb Monate nach dem Börsengang ist Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland der schnelle Aufstieg in die zweite Börsenliga geglückt. Das Münchener Unternehmen ist von der Frankfurter Börse als neues Mitglied in den MDax aufgenommen worden, in dem 50 Werte deutscher Unternehmen gelistet sind, und der nach dem Dax  als wichtigster Index gilt. Dies teilte der Börsenbetreiber am Freitagabend mit. Die Zahlen für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr will KDG nächste Woche mitteilen.

KDG versorgt in 13 Bundesländern rund 8,9 Millionen Haushalte und setzt neben dem Kabelfernsehen mittlerweile vor allem auf Wachstum durch sogenannte Triple-Play-Angebote, die deutlich mehr Geld in die Kassen bringen als der klassische Kabelanschluss. Bei diesem Paket-Angebot aus Fernsehen und Radio, schnellen Internetanschlüssen und Telefonie über das Fernsehkabel verzeichnete der Konzern zuletzt deutliche Zuwächse. Im Vergleich zu normalen Kunden bringen solche Triple-Play-Kunden dem Unternehmen etwa das Dreifache an Umsatz.

KDG hatte Ende März als erstes größeres Unternehmen seit mehr als zwei Jahren den Gang an die Börse gewagt. Von den rund 760 Millionen Euro, die der Gang auf das Parkett einspielte, hatte das hoch verschuldete Unternehmen allerdings nichts. Das Geld floss komplett an die Eigentümer, wie die US-Beteiligungsfirma Providence.

Im Geschäftsjahr 2008/09 war der Konzern tiefer in die roten Zahlen gerutscht und hatte einen Verlust von rund 72 Millionen Euro verbucht. In den ersten neun Monaten des zum 31. März abgelaufenen Geschäftsjahres machte KDG einen Gewinn von 23,1 Millionen Euro.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Medien“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Kommentare (2)

  1. […] [Medien] [TV] Kabel Deutschland startet im MDax durch | TechFieber … […]

  2. […] [Medien] [TV] Kabel Deutschland startet im MDax durch | TechFieber … […]

Antwort schreiben